Montag, 22. Juli 2019
Plattform zum Wissenstransfer für die landwirtschaftliche Biogasproduktion in Bayern

Wirtschaftlichkeit

Nachverstromung in landwirtschaftlichen Biogasanlagen

Stand: Juli 2019

Autoren:
Falko Stockmann, Robert Wagner, Ulrich Kilburg (C.A.R.M.E.N. e.V.)
Christian Kern (Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Rosenheim)

Mittlerweile ist die Nachverstromung bei Biogasanlagen tendenziell etabliert. Verschiedene Techniken sind verfügbar. Es gibt mehrere Anbieter die Nachverstromungsanlagen auch im kleineren Leistungsbereich (ab 20 kWel) anbieten, was vor allem vor dem Hintergrund der Biogasanlagenverteilung und -größe innerhalb von Bayern wichtig ist. Im vorliegenden Dokument wird daher geprüft, ob die Anschaffung einer Nachverstromungsanlage für die Biogasanlagengrößen 250 und 500 kW, ökonomisch sinnvoll ist.

Nachverstromung in landwirtschaftlichen Biogasanlagen

Alle Fachinformationen im Überblick