Montag, 29. November 2021
Plattform zum Wissenstransfer für die landwirtschaftliche Biogasproduktion in Bayern

Substrate

Körnermaisstroh

Stand: Februar 2021

Autoren:
Stefan Thurner, Theresa Burger, Annika Woortman, Vasilis Dandikas, Hans Kirchmeier, Martin Strobl
(Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft)

Sebastian Schaffner (KWS Saat SE)
Monika Ganal

Silomais wurde in den letzten zwanzig Jahren zur beliebtesten Fruchtart für die Biogaserzeugung. Der intensive Maisanbau in biogasstarken Regionen hatte aber auch negative Auswirkungen. Eine ausgewogene Kombination aus Nahrungsmittel- und Bioenergieproduktion bietet eine langfristige Perspektive für die Landwirtschaft. Dabei steht die energetische Verwertung von tierischen Exkrementen (Gülle, Mist), Lebensmittelabfällen oder pflanzlichen Reststoffen im Fokus. Zu letzteren zählen u.a. Erntereste von verschiedenen Hackfrüchten, sowie verschiedenen Stroharten oder auch Körnermaisstroh. Wegen der hohen erzielbaren Methanausbeute eignet sich Körnermaisstroh gut als Substrat für die Biogaserzeugung. Die Fachinformation gibt u.a. Informationen zu verschiedenen Ernteverfahren, zur Silierung, zur Vergärbarkeit in der Biogasanlage und Methanausbeute, zur Ökonomie und zu weiteren Aspekten der Körnermaisstrohnutzung, wie Humusbilanz, Fusarium-Infektionsrisiko und Treibhausgasbilanz.

Alle Fachinformationen im Überblick