Mittwoch, 12. Dezember 2018
Plattform zum Wissenstransfer für die landwirtschaftliche Biogasproduktion in Bayern

Prozessbiologie

Handlungsempfehlungen zum Einsatz von verpilzten Einsatzstoffen als Biogassubstrat

Stand: April 2013

Autoren:

Dr. Johannes Ostertag (Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft, Institut für Tierernährung und Futterwirtschaft)

Daniel Preißler (Osiris Gesellschaft für Bioenergie mbH, Renergie Allgäu e.V)

Schimmelnester in Silagen und anderen Substraten lassen sich nicht immer restlos vermeiden. Doch wie ist an Biogasanlagen mit verpilzter Silage umzugehen? Muss tatsächlich sämtliches verschimmeltes Material entsorgt werden? Wann kann verpilztes Substrat in landwirtschaftliche Biogasanlagen eingebracht werden? Auch die Frage, ob mit Fusarium, Maisbeulenbrand und anderen Pilzen belastetes Material in Biogasanlagen eingesetzt werden kann, soll in diesem Dokument nach dem aktuellen Stand des Wissens beantwortet werden.

Handlungsempfehlungen zum Einsatz von verpilzten Einsatzstoffen als Biogassubstrat (377 KB)

Alle Fachinformationen im Überblick