Dienstag, 28. September 2021
Plattform zum Wissenstransfer für die landwirtschaftliche Biogasproduktion in Bayern

Weiterführende Informationen zur Laboranalytik

Schlüsselparameter zur Kontrolle des Gärprozesses - Physikalische und chemische Untersuchungen

In der Fachinformation werden die gängigen physikalischen und chemischen Schlüsselparameter für die Überwachung des anaeroben Abbauprozesses in Biogasanlagen kurz erläutert und es werden grundlegende Hinweise zu deren Interpretation gegeben. Weiterhin werden gängige Analysenmethoden für die Schlüsselparameter genannt.

Marktübersicht Zusatz- und Hilfsstoffe in Biogasanlagen

In dieser Zusammenstellung wurde der Versuch unternommen, in dem äußerst unübersichtlichen Markt von Zusatz- und Hilfsstoffen für Biogasanlagen eine systematische Aufstellung von Substanzgruppen und deren möglicher Wirkungen aufzuzeigen. Dabei wurde als Grundlage eine Online-Befragung der Hersteller durchgeführt.

Qualität der Laboranalytik

Die Laboranalytik bietet dem Betreiber einer Biogasanlage zahlreiche Verfahren, mit denen der Prozess der Biogaserzeugung analytisch begleitet werden kann. Dabei sind zuverlässige Laborergebnisse der zu untersuchenden Prozessparameter eine wichtige Grundlage. In der Fachinformation "Qualität der Laboranalytik" werden die Analysenparameter hinsichtlich Vergleichbarkeit, Genauigkeit und Zuverlässigkeit der Ergebnisse aus den Ringversuchen dargestellt. Außerdem gibt es Empfehlungen zu Durchführungshäufigkeit und Angaben zu Analysekosten.

Die Qualität von Faseranalysen und Untersuchungen im Umfeld von Biogasanlagen (VDLUFA-Schriftenreihe 69)

Die Laboranalytik bietet dem Betreiber einer Biogasanlage zahlreiche Analysenverfahren, mit denen seine Anlage vom Substrat bis zum verkehrsfähigen Gärrest begleitet werden kann. In welchem Umfang und mit welcher Frequenz diese Parameter untersucht werden sollen, liegt im Ermessen des Anlagenbetreibers und ist abhängig von der Technik, der Auslastung und dem Betriebszustand einer solchen Anlage. Dieses Dokument zeigt verschiedene Möglichkeiten der Faseruntersuchung auf und vergleicht diese miteinander.